Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND
INFORMATION ZUR DATENVERARBEITUNG NACH FINANZMARKT-GELDWÄSCHEGESETZ

Das Bankhaus Spängler legt größten Wert darauf, Ihre Privatsphäre zu wahren. Ihre personenbezogenen Daten werden stets im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und dem österreichischen Datenschutzgesetz behandelt.

Wir informieren Sie hiermit nach Art. 13 und 14 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte. Der Inhalt und Umfang der jeweiligen Datenverarbeitung richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Produktkategorien und Dienstleistungen. Darüber hinaus informieren wir Sie zur Datenverarbeitung nach dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) und zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website und Services.

1. WER IST FÜR DIE DATENVERARBEITUNG VERANTWORTLICH UND AN WEN KÖNNEN SIE SICH WENDEN?
2. WELCHE DATENKATEGORIEN WERDEN VERARBEITET UND WOHER STAMMEN DIESE?
3. FÜR WELCHE ZWECKE UND AUF WELCHER RECHTSGRUNDLAGE WERDEN DIE DATEN VERARBEITET?
4. WER ERHÄLT IHRE DATEN?
5. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?
6. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE STEHEN IHNEN ZU?
7. WO KÖNNEN SIE SICH BESCHWEREN?
8. WIE KÖNNEN SIE IHRE EINWILLIGUNG WIDERRUFEN?
9. SIND SIE ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN VERPFLICHTET?
10. FINDET PROFILING STATT?
11. GIBT ES EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG?
12. VERARBEITEN WIR AUCH DATEN, DIE WIR NICHT VON IHNEN DIREKT ERHALTEN HABEN?
13. INFORMATION ZUR DATENVERARBEITUNG NACH DEM FINANZMARKT-GELDWÄSCHEGESETZ (FM-GWG)
14. AUFZEICHNUNG TELEFONGESPRÄCHE/ELEKTRONISCHE KOMMUNIKATION
15. IHRE DATEN AUF WWW.SPAENGLER.AT
16. SPÄNGLER ONLINE – DIE BANKING-LÖSUNG IM BANKHAUS SPÄNGLER
17. NEWSLETTER
18. SICHERHEITSHINWEIS



1. WER IST FÜR DIE DATENVERARBEITUNG VERANTWORTLICH UND AN WEN KÖNNEN SIE SICH WENDEN?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

BANKHAUS CARL SPÄNGLER & CO. AKTIENGESELLSCHAFT
Schwarzstraße 1
5020 Salzburg
Telefon: +43 662 8686 0 (Festnetz)
Fax: +43 662 8686 158
E-Mail: bankhaus@spaengler.at

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der oben genannten Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@spaengler.at.

Nachfolgend möchten wir Sie im Einzelnen darüber informieren, welche Daten wir zu welchen Zwecken erheben, verarbeiten und nutzen und welche Rechte Ihnen zustehen.


2. WELCHE DATENKATEGORIEN WERDEN VERARBEITET UND WOHER STAMMEN DIESE?

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung oder als Interessent unserer Dienstleistungen von Ihnen erhalten.

Zudem verarbeiten wir Daten, die wir von

  • Schuldnerverzeichnissen (Kreditschutzverband von 1870, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien),
  • Wirtschaftsauskunfteien (CRIF GmbH, Diefenbachgasse 35-39, 1150 Wien)
  • sowie aus weiteren öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Grundbuch, Firmenbuch, Vereinsregister)

zulässigerweise erhalten haben.

Zu den personenbezogenen Daten zählen

  • Ihre Personalien (Vor- und Nachname, Adresse, Kontaktdaten, Geburtstag und -ort, Staatsangehörigkeit etc.),
  • Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten)
  • und Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriftsprobe, digitale Signatur).

Darüber hinaus fallen darunter auch

  • Ihre Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr),
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation (z.B. Bonitätsdaten, Selbstauskunft, Ratingdaten etc.),
  • Auftragsdaten (z.B. Zahlungsaufträge),
  • Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten (z.B. Beratungsprotokolle),
  • Bild- und Tondaten (z.B. Video- oder Telefonaufzeichnungen),
  • Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr gegenüber der Bank (z.B. E-Banking, Apps, Cookies etc.),
  • Daten über Ihre Nutzung unserer angebotenen Telemedien (z.B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Websites, Newsletter),
  • Verarbeitungsergebnisse, die die Bank selbst generiert,
  • aber auch Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen (z.B. regulatorische Meldedaten).


3. FÜR WELCHE ZWECKE UND AUF WELCHER RECHTSGRUNDLAGE WERDEN DIE DATEN VERARBEITET?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften.

•    Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs. 1 lit a DSGVO):

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art 4 Z 2 DSGVO) erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur zu den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang.
 
•    Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO):

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung und Vermittlung von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen sowie Immobiliengeschäften, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituts erforderlichen Tätigkeiten.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z.B. Konto- oder Kreditvertrag, Wertpapierdienstleistungen, Einlagen) und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen.

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

•    Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO):

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung diverser gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aus dem Bankwesengesetz, Finanzmarkt-Geldwäschegesetz, Wertpapieraufsichtsgesetz, Börsegesetz etc.) sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. durch die Europäische Zentralbank, Europäische Bankenaufsicht oder Österreichische Finanzmarktaufsicht), welchen die Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft als österreichisches Kreditinstitut unterliegt, erforderlich sein.

Beispiele für solche Fälle sind:

  • Meldungen an die Geldwäschemeldestelle in bestimmten Verdachtsfällen (§ 16 FM-GwG),
  • Auskunftserteilung an die FMA nach dem WAG 2018, dem BörseG 2018 oder der Marktmissbrauchsverordnung, z.B. um die Einhaltung der Bestimmungen über den Marktmissbrauch von Insiderinformationen zu überwachen,
  • Auskunftserteilung an Finanzstrafbehörden im Rahmen eines Finanzstrafverfahrens wegen eines vorsätzlichen Finanzvergehens,
  • Auskunftserteilung an Abgabenbehörden des Bundes gemäß § 8 des Kontenregister- und Konteneinschaugesetzes.

•    Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):

Soweit erforderlich, kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten der Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen.

In folgenden Fällen erfolgt insbesondere eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen:

  • Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunftstellen (z.B. Kreditschutzverband von 1870) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken,
  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache,
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht nach Art 21 DSGVO widersprochen haben,
  • Videoüberwachung, um Beweisdaten bei Straftaten oder zum Nachweis von Verfügungen und Einzahlungen (z.B. an Geldautomaten) zu sammeln; diese dient insbesondere auch dem Schutz unserer KundInnen und MitarbeiterInnen,
  • Telefonaufzeichnungen (z.B. bei der Erbringung von Wertpapier - Dienstleistungen),
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten,
  • Maßnahmen zum Schutz von MitarbeiterInnen und KundInnen sowie Eigentum der Bank,
  • Maßnahmen zur Betrugsprävention und -bekämpfung (Fraud Transaction Monitoring),
  • Im Rahmen der Rechtsverfolgung und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.


4. WER ERHÄLT IHRE DATEN?

Innerhalb der Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft erhalten diejenigen Stellen bzw. MitarbeiterInnen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister) Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen vereinbarten Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

Im Hinblick auf eine Datenweitergabe an sonstige Dritte möchten wir darauf hinweisen, dass die Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft als österreichisches Kreditinstitut zur Einhaltung des Bankgeheimnisses gemäß § 38 BWG und daher zur Verschwiegenheit über sämtliche kundenbezogene Informationen und Tatsachen verpflichtet ist, die uns aufgrund der Geschäftsbeziehung anvertraut oder zugänglich gemacht worden sind. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten daher nur weitergeben, wenn Sie uns hierzu vorab schriftlich und ausdrücklich vom Bankgeheimnis entbunden haben oder wir gesetzlich bzw. aufsichtsrechtlich dazu verpflichtet oder ermächtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten können in diesem Zusammenhang z.B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Europäische Bankenaufsichtsbehörde, Europäische Zentralbank, Österreichische Finanzmarktaufsicht, Finanzbehörden etc.) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung,
  • andere Kredit- und Finanzinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen Daten übermitteln (je nach Vertrag können dies z.B. Korrespondenzbanken, Börsen, Depotbanken, Auskunfteien etc. sein)
  • Rechenzentren, die Kundendaten in unserem Auftrag verarbeiten (z.B. ARZ Allgemeines Rechenzentrum GmbH, SWIFT)

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns vom Bankgeheimnis ausdrücklich entbunden haben.


5. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrages) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenordnung (BAO), dem Bankwesengesetz (BWG), dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) und dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG 2018) ergeben.

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.


6. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE STEHEN IHNEN ZU?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO – „Recht auf Vergessenwerden“) oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten (Art. 18 DSGVO), ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie – soweit anwendbar – das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).


7. WO KÖNNEN SIE SICH BESCHWEREN?

Beschwerden können Sie an die Österreichische Datenschutzbehörde richten (www.dsb.gv.at).


8. WIE KÖNNEN SIE IHRE EINWILLIGUNG WIDERRUFEN?

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (z.B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing- und Werbezwecke widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung künftig nicht mehr einverstanden sind). Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.


9. SIND SIE ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN VERPFLICHTET?

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir den Abschluss des Vertrages oder die Ausführungen des Auftrags in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und folglich beenden müssen.

Sie sind jedoch nicht verpflichtet, hinsichtlich jener Daten, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. gesetzlich und/oder regulatorisch nicht erforderlich sind, eine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu erteilen.


10. FINDET PROFILING STATT?

Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:
 
Bei einer Kreditvergabe wird eine Bonitätsprüfung (Rating) durchgeführt. Dabei wird anhand eines Klassifikationssystems die Ausfallswahrscheinlichkeit eines Kunden bewertet. Zur Berechnung dieses Ratings werden

  • Ihre Stammdaten (z.B. Familienstand, Zahl der Kinder, Dauer der Beschäftigung, Arbeitgeber etc.),
  • Angaben zu den allgemeinen finanziellen Verhältnissen (z.B. Einkommen, Vermögen, monatliche Ausgaben, Höhe der Verbindlichkeiten, Sicherheiten etc.)
  • und zum Zahlungsverhalten (z.B. ordnungsgemäße Kreditrückzahlungen, Mahnungen, Daten von Kreditauskunfteien)

herangezogen.

Aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäscherei, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen (u.a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.

Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung.


11. GIBT ES EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG?

Wir nutzen grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung. Sollten wir ein solches Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgesehen ist.


12. VERARBEITEN WIR AUCH DATEN, DIE WIR NICHT VON IHNEN DIREKT ERHALTEN HABEN?

In Einzelfällen verarbeiten wir auch Daten über Sie, die wir nicht direkt von Ihnen erhalten haben. Wenn dies der Fall ist, informieren wir Sie hierüber gesondert. Neben allen oben aufgeführten Informationen legen wir selbstverständlich auch unsere Quellen für diese Daten offen.


13. INFORMATION ZUR DATENVERARBEITUNG NACH DEM FINANZMARKT-GELDWÄSCHEGESETZ (FM-GWG)

Wir als Kreditinstitut sind durch das Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) im Rahmen unserer Sorgfaltspflichten zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung dazu verpflichtet, von Personen bei Begründung der Geschäftsbeziehung oder anlässlich einer gelegentlichen Transaktion bestimmte Dokumente und Information einzuholen und aufzubewahren.

Wir haben gemäß FM-GwG u.a. die Identität von Kunden, wirtschaftlichen Eigentümern von Kunden oder allfälligen Treugebern des Kunden festzustellen und zu prüfen, den vom Kunden verfolgten Zweck und die vom Kunden angestrebte Art der Geschäftsbeziehung zu bewerten, Informationen über die Herkunft der eingesetzten Mittel einzuholen und zu prüfen, sowie die Geschäftsbeziehung und die in ihrem Rahmen durchgeführten Transaktionen kontinuierlich zu überwachen. Wir haben insbesondere Kopien der erhaltenen Dokumente und Informationen, die für die Erfüllung der beschriebenen Sorgfaltspflichten erforderlich sind, und die Transaktionsbelege und -aufzeichnungen, die für die Ermittlung von Transaktionen erforderlich sind, aufzubewahren.

Das FM-GwG räumt uns die gesetzliche Ermächtigung im Sinne des geltenden Datenschutzrechts zur Verwendung der genannten Daten der Kunden im Rahmen der Ausübung der Sorgfaltspflichten zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung ein, zu denen wir gesetzlich verpflichtet sind und die dem öffentlichen Interesse dienen. Die Datenverarbeitungen im Rahmen der beschriebenen Sorgfaltspflichten beruhen auf einer gesetzlichen Verpflichtung der Bank. Ein Widerspruch des Kunden gegen diese Datenverarbeitungen darf daher von uns nicht beachtet werden.

Wir haben alle personenbezogenen Daten, die wir ausschließlich auf der Grundlage des FM-GwG für die Zwecke der Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verarbeiten bzw. gespeichert haben, nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist von 5 Jahren zu löschen, es sei denn, Vorschriften anderer Bundesgesetze erfordern oder berechtigen zu einer längeren Aufbewahrungsfrist oder die Finanzmarktaufsicht hat längere Aufbewahrungsfristen durch Verordnung festgelegt.

Personenbezogene Daten, die von uns ausschließlich auf der Grundlage des FM-GwG für die Zwecke der Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verarbeitet werden, dürfen nicht in einer Weise weiterverarbeitet werden, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist. Diese personenbezogenen Daten dürfen nicht für andere Zwecke, wie beispielsweise für kommerzielle Zwecke, verarbeitet werden.


14. AUFZEICHNUNG TELEFONGESPRÄCHE/ELEKTRONISCHE KOMMUNIKATION

Die Bank ist bei Erbringung von Dienstleistungen, die sich auf die Annahme, Übermittlung und Ausführung von Kundenaufträgen über Geschäfte mit Finanzinstrumenten und anderen Anlageprodukten beziehen, gesetzlich zur Aufzeichnung von Telefongesprächen und anderer elektronischer Kommunikation (z.B. E-Mails) verpflichtet. Daher werden alle Nebenstellen, an denen (telefonische) Wertpapiergeschäfte abgewickelt werden können, sowie die Nebenstellen Handel/Investment Service und Asset Management zur Gänze aufgezeichnet.

Die Bank muss solche Aufzeichnungen während eines Zeitraums von fünf Jahren (oder auf behördliche Verfügung bis zu sieben Jahren) aufbewahren und dem Kunden bzw. der Finanzmarktaufsichtsbehörde auf Anfrage zur Verfügung stellen. Die Aufzeichnungen können als Beweismittel verwendet werden, falls aufgrund einer Streitigkeit im Zusammenhang mit einem Geschäft ein (behördliches) Verfahren eingeleitet wird.


15. IHRE DATEN AUF WWW.SPAENGLER.AT

Jeder Zugriff auf unsere Website und jeder Abruf einer auf der Website hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken.

Protokolliert werden:

  • Name der abgerufenen Datei,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Webbrowser und anfragende Domain.
  • Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert.

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen. Das trifft beispielsweise auf die Einschreibung für ein Newsletter-Abo zu. Werbeinformationen oder Newsletter werden wir Ihnen per E-Mail oder sonstigen Telekommunikationsmedien nur dann zusenden, wenn Sie einer solchen Zusendung zustimmen. Sollten Sie solche Zusendungen nicht mehr von uns erhalten wollen, können Sie Ihre Zustimmungen jederzeit ohne Begründung mündlich (beim Berater oder Kundenservice) oder in schriftlicher Form (vorzugsweise per Mail an datenschutz@spaengler.at) widerrufen.

COOKIES

Unsere Website verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung des Nutzers ermöglichen. Es werden aber keine personenbezogenen Daten gespeichert. Sie können also anhand dieser Informationen nicht identifiziert werden. Wir setzen Cookies ein, um unser Angebot für Sie anzupassen und unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Ihr Browser lässt sich so einstellen, dass Cookies nur mit Ihrem Einverständnis erstellt werden können oder generell abgelehnt werden.

GOOGLE ANALYTICS

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für die Webseitenbetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Ich möchte des Google Analytics Tracking deaktivieren



WEB ANALYTICS (PIWIK)

Wir verwenden Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Piwik verwendet sog. „Cookies“. Die hierdurch erzeugten Informationen (beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Website-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse) über die Benutzung unseres Angebotes werden auf unserem Server im Rechenzentrum der Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft (ARZ Allgemeines Rechenzentrum GmbH, Tschamlerstraße 2, 6020 Innsbruck) gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

GOOGLE ADWORDS

Auf dieser Website wird von uns das Marketing Programm „Google Ad Words“ verwendet und in diesem Kontext auch das Conversion-Tracking. Das Google Conversion Tracking ist ein Analysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking auf Ihrem Rechner abgelegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit, enthalten keine personenbezogenen Daten und dienen somit nicht der persönlichen Identifizierung. Wenn Sie bestimmte Seiten unserer Website besuchen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und wir erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Somit besteht keine Möglichkeit, dass Cookies über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden können.

Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Sie werden sodann nicht mehr in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen. Weiterführende Informationen sowie den Datenschutzhinweis von Google finden Sie unter:

https://policies.google.com/privacy?hl=at&gl=at


VERWENDUNG VON GOOGLE MAPS

Die Websites und Apps der Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft können die Google Maps API („Google Maps“) der Google LLC („Google“) mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA verwenden, um geographische Informationen visuell darzustellen, insbesondere bei der Suche nach Filialen und Bankomaten. Bei der Nutzung von Google Maps-Funktionen werden von Google Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Hierzu wird bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente „Google Maps“ von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente „Google Maps“ integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird.

Wenn Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, das Service von „Google Maps“ zu deaktivieren und auf diesem Weg die Übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die „Google Maps“ nicht oder nur eingeschränkt nutzen können.


16. SPÄNGLER ONLINE – DIE BANKING-LÖSUNG IM BANKHAUS SPÄNGLER

Spängler Online – die innovative Banking-Lösung im Bankhaus Spängler – steht Ihnen als App und Desktop-Version zur Verfügung.

VERWENDUNG VON FINANZDATEN

Finanzdaten, die im System vorhanden sind bzw. von Ihnen eingegeben werden, werden technisch analysiert und aufbereitet. Im Falle der elektronischen Bezahlung werden die Umsätze den einzelnen Unternehmen zugeordnet und dann kategorisiert, um eine bessere Darstellung für Sie zu ermöglichen. Die Kategorisierung im Spängler Online ist von der Bank nicht einsehbar. Die so kategorisierten Daten werden vom Rechenzentrum anonymisiert zu Verwaltungszwecken gespeichert.

ZUGRIFF AUF FUNKTIONEN DES ENDGERÄTES

Spängler Online nutzt zahlreiche Funktionen Ihres Endgerätes (z.B.: Mobiltelefon oder Tablet). Folgende Zugriffsmöglichkeiten werden in Spängler Online benötigt:

  • Kamera (Erfassen von QR-Codes),
  • Fotos/Medien/Dateien (Upload von individualisierbaren Bildern, Datei-Uploadfunktionen),
  • Netzwerkverbindung (für die Datenübertragung),
  • Geräte ID (zur Gerätebindung),
  • Positionsdaten (zum Auffinden von Filialen und Bankomaten),
  • Systemtools (für die Übermittlung von Push-Mitteilungen),
  • Speicher (zum Ausführen der App).

Ein Zugriff auf diese Funktionen wird allerdings nur ausgeführt, wenn dies für die angeforderte Nutzung unbedingt notwendig ist. Die Zustimmung zum Zugriff wird bereits durch das Herunterladen bzw. Aktualisieren der App und nicht durch eine separate Zustimmungserklärung erteilt.

VERARBEITUNG BIOMETRISCHER DATEN

Biometrische Daten sind gemäß der DSGVO als besonders schützenswerte Personendaten qualifiziert. Daher ist, soweit nach anwendbarem Recht erforderlich, Ihre separat einzuholende ausdrückliche Einwilligung erforderlich, um Ihren Fingerabdruck oder ein anderes biometrisches Erkennungssystem für den Zugriff auf bestimmte Applikationen zu verwenden.

STANDORTBESTIMMUNG

Bei der Suche nach Filialen und Bankomaten haben Sie die Möglichkeit, dass Ihr Standort automatisch bestimmt wird, sofern das von Ihnen verwendete Endgerät dies unterstützt. Die Bankhaus Carl Spängler & Co. Aktiengesellschaft nutzt zur Ermittlung Ihres Standortes immer den vom jeweiligen Endgerät vorgesehenen Weg, der in der Regel vorsieht, Ihre Zustimmung vor einer Standortbestimmung einzuholen. Es steht Ihnen jederzeit frei, eine Bestimmung des Standortes abzulehnen, bitte nutzen Sie dafür die jeweils im Endgerät vorgesehenen Einstellungen. Ggf. kann es in diesem Fall zu Einschränkungen bei der Nutzung von Funktionen kommen, die eine Bestimmung des Standortes voraussetzen, etwa bei der Suche nach dem nächstgelegenen Bankomat-Standort.

NUTZUNG VON PUSH-MITTEILUNGEN

Spängler Online sieht die Übermittlung von Push-Mitteilungen vor. Die Weiterverwendung dieser Nachrichten seitens des Handybetreibers bzw. Herstellers des Endgerätes kann von uns nicht zur Gänze ausgeschlossen werden. Dies liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.


17. NEWSLETTER

Zum Versand und Erhalt des Newsletters werden die E-Mail-Adresse und die Namens- und Adressdaten von uns abgefragt. Vor Versand des Newsletters ist im Rahmen des sogenannten Double Opt-In-Verfahrens ausdrücklich zu bestätigen, dass der Newsletter-Dienst aktiviert werden soll. Sie erhalten dazu eine Bestätigungs- und Autorisierungs-Mail, in der Sie gebeten werden, den in dieser E-Mail enthaltenen Link anzuklicken und damit zu bestätigen, dass Sie den von uns erstellten Newsletter erhalten möchten. E-Mail-Adresse sowie Namens- und Adressdaten werden ausschließlich vom Bankhaus Spängler genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter kann jederzeit kostenfrei abgemeldet werden. Dieser Abmelde-Link ist in jedem vom Bankhaus Spängler versendeten Newsletter zu finden. Darüber hinaus können Sie den Newsletter jederzeit ohne Begründung mündlich (beim Berater oder Kundenservice) oder in schriftlicher Form (vorzugsweise per Mail an datenschutz@spaengler.at) abbestellen.


18. SICHERHEITSHINWEIS

Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Maßnahmen so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

Stand: Mai 2018

PDF Download Datenschutzerklärung