Karriere im Bankhaus Spängler 

Karrierewege sind so individuell wie die Menschen, die sie gehen. Voraussetzung für Ihren Karriereweg im Bankhaus Spängler ist der Wille, persönlich und fachlich zu wachsen, Engagement und Initiative zu zeigen, die Bereitschaft „über den Tellerrand“ Ihres eigentlichen Aufgabengebietes hinauszuschauen, Verantwortung zu übernehmen und sich aktiv einzubringen.

hb karrierewege

Hierarchische Karriere

Einerseits haben Sie im Bankhaus Spängler die Möglichkeit der hierarchischen Karriere, die vom Teamleiter über den Abteilungsleiter bis zum Bereichsleiter führen kann. Als Führungskraft tragen Sie die fachliche und personelle Verantwortung für Ihre jeweilige Organisationseinheit.

Fachkarriere

Andererseits steht Ihnen die Fachkarriere (Linienlaufbahn) offen, dabei können Sie sich z.B. von einem Traineeship über eine Junior- zu einer Senior-Position entwickeln.

Expertenlaufbahn  

Bei der Expertenlaufbahn spezialisieren Sie sich auf einen bestimmten Bereich und werden von allen Abteilungen, die sich mit Ihrem Thema beschäftigen, zu Rate gezogen.

Projektlaufbahn

Daneben gibt es noch die Projektlaufbahn. Als besonders engagierter bzw. mit hohem Know-how ausgestatteter Mitarbeiter können Sie in abteilungsinterne oder abteilungsübergreifende Projekte als Projektmitglied berufen werden. Bei einer Weiterentwicklung zum Projektleiter tragen Sie die fachliche Verantwortung für die Arbeit des Projektteams. 

Entwicklung

Das Bankhaus Spängler bietet Ihnen die Möglichkeit, in allen Bereichen einer Bank tätig werden zu können, da wir frei werdende und neu geschaffene Stellen immer auch intern ausschreiben. Statt festgelegter, starrer Ausbildungs- und Karrierepläne bieten wir Ihnen individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Aufbauend auf Ihre schulische bzw. universitäre Ausbildung planen Sie gemeinsam mit Ihrer Führungskraft Ihre berufliche Weiterentwicklung und Ihren persönlichen Werdegang.

Insbesondere das Mitarbeitergespräch, das mindestens einmal pro Jahr mit Ihrer Führungskraft stattfindet, dient dazu, die letzte Periode zu reflektieren, Ziele und Wünsche für die kommende Periode zu besprechen sowie nächste Weiterbildungsschritte festzulegen. Die Personalentwicklung unterstützt Sie hierbei in allen Belangen, bietet eine individuelle Beratung für konkrete Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an bzw. ist beim Finden der passenden Maßnahmen behilflich.

Test 9624 F01

Claudia Bommer, BA, Asset Management, Handel/Investment-Service 

Nach Abschluss meiner Matura im Sommer 2011 startete ich meine berufliche Laufbahn im Bankhaus Spängler als Assistentin im Bereich Family Office. Dort erwartete mich ein dynamisches und sehr motiviertes Team. Mir wurden stets vielfältige Aufgaben anvertraut, die sich auch durch die Wertschätzung der Berater, für die ich zuständig war, auszeichneten. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass persönliche Weiterentwicklung und fachliche Ausbildungen im Bankhaus Spängler einen hohen Stellenwert hatten.

So bekam ich ab Herbst 2012 laufend die Möglichkeit, mich neben den zahlreichen internen Ausbildungsinhalten auch extern weiterzubilden. Vom zertifizierten Anlageberater, zum diplomierten Finanzberater bis hin zum Certified Financial Planner wurde meine fachliche Ausbildung von Bankseite stets gefördert und ermöglicht. Zudem konnte ich, auch Dank der tollen Unterstützung durch das Bankhaus Spängler und meiner Arbeitskollegen, ein berufsbegleitendes Studium absolvieren.

Die von mir absolvierten Ausbildungen wurden von der Bank auch bei meinem Verantwortungs- und Aufgabenbereich berücksichtigt. Mein Aufgabengebiet entwickelte sich mit den Jahren von der reinen Assistenztätigkeit hin zur eigenverantwortlichen Betreuung von externen Kooperationspartnern. Aktuell zählen zu meinen Aufgaben die Erstellung von Anlagekonzepten und das Qualitätsmanagement für den Wertpapierbereich in der Gesamtbank. Bei Letzterem stehen vor allem prozessuale Verbesserungen und Projektarbeiten im Vordergrund.

Das Bankhaus Spängler erlebe ich als einen Arbeitgeber, der hinter seinen Mitarbeitern steht, persönliche und fachliche Weiterentwicklung fördert und Aufgabenbereiche bereitstellt, die abwechslungsreich und herausfordernd sind.

Training „off the job"

Spängler Bildungsprogramm

Unser Bildungsprogramm ist auf alle Tätigkeitsbereiche einer Bank und die für das Bankhaus Spängler wichtigen Themen zugeschnitten. Es umfasst ca. 50 Seminare, Vorträge, Workshops und webbasierte Trainings, in denen interne Spezialisten ihre (Fach)-Kenntnisse und Expertise an Kollegen weitergeben – im Sinne von gelebtem Wissensmanagement.

Externe Anbieter

Darüber hinaus arbeiten wir bei Fach- und Persönlichkeitstrainings mit einer Reihe von renommierten externen nationalen und internationalen Anbietern zusammen und unterstützen Sie auch bei langfristigen Qualifizierungen.

Als Standard für Berater im Bereich Privatvermögen haben wir die ersten beiden Module (European Investment Practitioner (EIP) und Finanzberater) der Certified Financial Planer (CFP)-Ausbildung der Bankakademie festgelegt. Für Mitarbeiter im Asset Management gilt als Standard die internationale mehrjährige Weiterbildung zum Chartered Financial Analyst (CFA), Financial Risk Management (FRM) sowie zum Certified Portfolio Manager (CPM). Für die anderen Bereiche der Bank arbeiten wir mit ARS, ÖPWZ, Finanzverlag, imh, WIFI etc. zusammen.

Mitarbeiter, die sich entscheiden, neben ihrer Tätigkeit im Bankhaus Spängler ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren, unterstützen wir sowohl in finanzieller als auch zeitlicher Hinsicht.

Kompetenz-Pool

Da wir auch frei werdende oder neu geschaffene Führungs- bzw. Spezialistenpositionen gerne intern besetzen, haben wir ein eigenes Förderprogramm für Potenzialträger – den „Kompetenz-Pool“ – entwickelt.

Zu Beginn des Entwicklungsprogramms erfolgt eine Selbsteinschätzung der Teilnehmer zu den eigenen Stärken und Schwächen sowie ein Feedback durch die jeweilige Führungskraft. Innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren werden ca. acht Seminarmodule mit insgesamt ca. 20 Seminartagen mit externen Trainern absolviert. Dabei werden Themen wie „persönliches Management“, „Führungskommunikation“, „Führen über Strukturen, Prozesse, Rituale“, „Coaching“, „schwierige Situationen meistern“, „Entscheidungsmanagement“, „Team- und Projektkompetenz“ etc. bearbeitet. Darüber hinaus werden den Teilnehmern Projektaufgaben bzw. -leitungen, Verantwortung im Fachbereich und weiterführende Aufgaben übertragen. Während dieser Phase werden die Teilnehmer besonders intensiv von ihren Führungskräften begleitet (z.B. Entsende- und Rückkehrgespräch zu den einzelnen Seminarmodulen).

Zum Abschluss des Lehrganges erfolgt wiederum eine Selbsteinschätzung durch die Teilnehmer und eine Potenzialanalyse seitens der Führungskraft, um die individuelle Weiterentwicklung, die auch durch das Programm gefördert wurde, transparent zu machen. Im darauffolgenden Feedback-Gespräch mit der Personalleitung gibt es die Möglichkeit für Reflexion und Erörterung der beruflichen Zukunft. Anschließend werden die Teilnehmer durch sehr individuelle Weiterbildungsmaßnahmen gefördert und bei der möglicherweise neu übernommenen Führungsaufgabe begleitet.

Führungskräftetrainings und Coaching

Auch hier arbeiten wir mit renommierten Instituten und internationalen Experten, die unserem Haus seit Jahren eng verbunden sind und so im Sinne der Kultur unseres Hauses trainieren und schulen, zusammen.

2002 bs pic Prinz Harald

Harald Prinz, LLM.oec., Family Office
Nach meiner Matura an der Handelsakademie in St. Johann im Pongau habe ich im Jahr 2006 in der Wertpapier-Verwaltung im Bankhaus Spängler meine berufliche Laufbahn gestartet. Im Oktober 2008 habe ich nebenberuflich das Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Salzburg begonnen, welches ich 2015 mit dem Master abgeschlossen habe. Ohne die Flexibilität und das Entgegenkommen der Bank wäre es nicht möglich gewesen, das Studium neben dem Beruf abzuschließen. 

2011 wechselte ich in den Bereich Family Office und kam erstmals mit Kunden der Bank in direkten Kontakt. Die erlernten Grundlagen ermöglichten mir ein schnelles Einarbeiten in meine neuen Aufgaben. Durch regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen konnte ich zusätzliches wertvolles Know-how erwerben. Neben Fachseminaren ermöglichte mir der „Kompetenz-Pool“, ein Entwicklungsprogramm für Potenzialträger und junge Führungskräfte, den Erwerb vieler Fähigkeiten im Bereich der Mitarbeiter- und Teamführung, Kommunikation und Organisation. Seit 2017 leite ich das Team Family Office. Die Leitung eines Teams, das vielfältigste Aufgaben und Tätigkeiten verantwortet, bereitet mir sehr viel Freude. 

Die Philosophie eines Familienunternehmens und das Vertrauen der Eigentümer in die Mitarbeiter sind spürbar und zugleich Grundpfeiler für die angenehme Atmosphäre und das hervorragende Betriebsklima im Bankhaus Spängler. Ich fühlte mich seit meinem ersten Tag sehr wohl im Unternehmen und freue mich auf die zukünftigen Herausforderungen in der Privatbank.


Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Personalentwicklungsbroschüre.

Zur Broschüre (PDF)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Zu den offenen Stellen