Wichtige Information

Nutzungsbedingungen
Bevor Sie auf unsere Website gelangen, lesen Sie bitte sorgfältig die unten stehenden rechtlichen Hinweise und bestätigen Sie diese.

Kein Angebot

Die auf dieser Website publizierten Informationen und Ansichten stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar.

Keine Entscheidungsgrundlage, keine Beratung

Die auf dieser Website erwähnten Finanzprodukte sind risikobehaftet und eignen sich nicht für alle Anleger.
Diese Website dient nicht der Anlageberatung oder als sonstige Entscheidungsgrundlage und stellt keine Finanz-, Rechts-, Steuer- und/oder anderweitige Empfehlung dar. Sie ersetzt nicht die vor jeder Kaufentscheidung notwendige qualifizierte Beratung, insbesondere auch bezüglich aller damit verbundenen Risiken. Aufgrund dieser Website sollten keine Anlage-oder sonstige Entscheidungen gefällt werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Performance in der Vergangenheit nicht notwendigerweise ein Hinweis auf eine zukünftige Performance ist und es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Haftung oder Garantie bezüglich künftiger Wertentwicklung übernommen.

Keine Zusicherung

Das Bankhaus Spängler macht keine Zusicherung bezüglich der Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der auf dieser Website enthaltenen Informationen und Ansichten wie auch der mittels Nutzung dieser Website erzielten Ergebnisse. Alle verfügbaren Daten, wie Finanzmarktdaten, Kursdaten, Meldungen oder sonstige Finanzmarktinformationen, beruhen auf Quellen, die als zuverlässig erachtet und sorgfältig ausgewählt wurden.
Meinungsäußerungen, Einschätzungen und Prognosen stammen von deren Autoren und dem jeweiligen Zeitpunkt der Verfassung. Es besteht keine Verpflichtung oder Verantwortung, solche Informationen zu aktualisieren oder zu berichtigen. Diese Website kann jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Hiermit bestätige ich die angeführten Informationen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

Kapitalmarktausblick: Ermutigende Signale aus der Eurozone.

Der Ausgang der französischen Wahlen und eine sich weiter aufhellende Konjunktur in der Eurozone haben im ersten Halbjahr für eine positive Stimmung gesorgt. Im dritten Quartal könnten einmal mehr die Notenbanken im Fokus der Anleger stehen.

Das Ende der ultralockeren Geldpolitik.

Die US-Notenbank setzte im Juni einen weiteren kleinen Zinsschritt. Das sogenannte FED-Funds-Rate Zielband liegt somit bei 1,00 % - 1,25 %. Auch die EZB stimmte die Marktteilnehmer auf ein Ende der ultralockeren Geldpolitik ein.

Anleihemärkte.

Obwohl die Anleihenrenditen nach den Kommentaren diverser Notenbankvertreter und der Aussicht auf eine straffere Geldpolitik einen sprunghaften Anstieg verzeichneten, verharren die absoluten Renditen nach wie vor auf einem niedrigen Niveau.

Aktienmärkte.

Die internationalen Aktienmärkte konnten das erste Halbjahr mit einer positiven Wertentwicklung abschließen. Vor allem die Schwellenländer konnten ihren erfreulichen Trend fortsetzen. Aus Sicht eines Investors aus dem Euroraum wirkte sich die relative Schwäche des USD gegenüber dem EUR negativ auf die Performance aus. Die Entwicklung der Unternehmensgewinne bildet unserer Meinung weiterhin die Grundvoraussetzung für eine sich fortsetzende Aufwärtsbewegung des Aktienmarktes.

Fazit.

Das erste Halbjahr war von politischen Entscheidungen geprägt. In der Europapolitik konnten sich EU-freundlich gesinnte Parteien behaupten, was zu Kursgewinnen auf den europäischen Aktienmärkten führte. Zugleich konnte sich der EUR zum USD in Szene setzen.

Salzburg, im Juli 2017

Downloads